Dr. Matthias Donath  - Kunst und Geschichte

  

Die Vergangenheit ist immer neu.

  Sie verändert sich dauernd,

wie das Leben fortschreitet.

 Italo Svevo

 

Der Kunsthistoriker und Buchautor Dr. Matthias Donath bringt die Vergangenheit in die Gegenwart. Mit lebendig geschriebenen Büchern, mit faktenreichen Gutachten und sachkundiger Architekturforschung,  mit Ausstellungen und Kunstführern. Über die Fachgrenzen des Wissenschaftsbetriebs hinweg schreibt er mit gewinnender Energie über Kunst und Geschichte, Mythen und Landschaften, über Vergangenheit und Gegenwart.

Seine wichtigsten Forschungsgebiete sind die mittelalterliche Baukunst, die Architektur des Nationalsozialismus, die Kulturlandschaften Sachsens sowie Schlösser und Adelsgeschichte in Sachsen.

Dr. Matthias Donath gestaltet Ausstellungen, hält Vorträge, erstellt Gutachten und bietet Redaktions- und Verlagsleistungen an. Er hat mehr als 40 Bücher publiziert, die unter der Rubrik Publikationen zusammengefaßt sind und über diverse Links erworben werden können.

Er ist Mitinitaor und Mitarbeiter des Zentrums für Kultur//Geschichte (www.zkg-dd.de).

 

 

 

Neuerscheinungen 2014:

 

 

Rotgrüne Löwen

Die Familie von Schönberg in Sachsen

Die Familie von Schönberg ist das wohl bekannteste Adelsgeschlecht der Mark Meißen. Bischöfe und Domherren, Räte und Oberberghauptleute, Rittergutsbesitzer und Offiziere prägten über acht Jahrhunderte die Geschichte Sachsens. Über 250 Rittergüter in Sachsen waren im Besitz einzelner Familienmitglieder. Enteignung und Vertreibung nach Ende des Zweiten Weltkriegs erschütterten die Symbiose, die die Schönebergs mit ihrer sächsischen Heimat eingegangen waren. Die Bindung an Sachsen war aber so stark, dass nach dem Ende der DDR mehrere Familienzweige in die alte Heimat zurückkehrten.

Die ausführliche Familiengeschichte erklärt Eigenheiten und Besonderheiten der Familie von Schönberg. Matthias Donath stellt Lebensalltag und Leistungen der Familienmitglieder vor und erzählt, in welchem sozialen und gesellschaftlichen Umfeld die Rittergutsbesitzer, Beamte und Offiziere zuhause waren. Damit entfaltet sich ein Sozial- und Wirtschaftgeschichte des sächsischen Adels.

Hardcover, 640 Seiten.

Dieses Buch ist bei der Edition SZ Dresden erhältlich.


Neumarkt Dresden

Dresden hat seinen Neumarkt wieder. Mit den Platzfronten an der Frauenkirche und den umliegenden Straßenzügen ist ein Stück der alten Residenzstadt wiedererstanden. Sieben Jahrzehnte nach dem Feuersturm des 13. Februar 1945, der die Dresdner Innenstadt vernichtete, besitzt die Stadt wieder eine urbane Mitte. Die Quartiere rund um die Frauenkirche sind zwar neu, aber sie setzen das Erbe der Vergangenheit fort. In historischem Gewand erzählen sie von der wechselvollen Geschichte Dresdens und Sachsens. Das Buch stellt die historischen Monumente der Dresdner Innenstadt und die wiederaufgebauten Quartiere des Neumarktgebiets vor. Aktuelle Aufnahmen und historische Abbildungen berichten davon, wie sich der Neumarkt über die Jahrhunderte verändert hat und wie er ins Stadtbild zurückkehrte.

Erhältlich im Buchhandel.

 

Dr. Matthias Donath | post@matthiasdonath.de